Das grüne Klassenzimmer

Lernen direkt im Grünen, was kann es schönes geben...

Drei außerschulische Lernorte bieten hierfür eine tolle Gelegenheit!

Das Amphitheater

Eine Wand aus aufgesetzten Steinen...

... nein, ein Klassenzimmer, das zum Erlebnis werden kann. So können an heißen Tagen Unterrichts-stunden einfach ins Freie verlegt werden. Aber auch als Sammelpunkt für die Arbeit im Freiland ist unser Amphitheater sehr wichtig!

Das Feuchtbiotop

Unsere Schule ist sehr stolz auf die vielen unterschiedliche Ökosysteme, die unser Garten vereint. Als größtes zählt unser Feuchtbiotop, das durch eine kleine Quelle selbst gespeist wird. Vor ca. 25 Jahren wurde ein See angelegt, der inzwischen stellen-weise verlandet ist und somit ein idealer Lebensraum nicht nur für Wasserbewohner, sondern auch für Lebewesen, die es feucht mögen. 

Der Schulgarten

Spaltet sich in drei Bereiche, einen Nutzgarten mit Gemüse, das als Futterquelle für unsere Tiere dient, einen Kräutergarten, der sowohl für die Schulküche, als auch die Tiere angelegt wurde und einen blühenden Blumengarten. Die Pflanzen wurden unter anderem nach dem Nutzen, also zum Bsp. als Schmetterlings- und Wildbienenfutterpflanze ausgewählt.

Das Insektenhotel

Unser großer Stolz ist das 2017 eröffnete Insekten-hotel, gemeinsam mit der LBV-Orts-gruppe Lohr haben wir eine tolle Nist-möglichkeit für Insekten und besonders Wild-bienen geschaffen. Erste Besucher konnten genistet werden und wir sind gespannt, wer noch so vorbei fliegt!

Vielen Dank an den LBV


Biologische Vielfalt gesteigert...

Bevor unserem Projekt startete gab es in diesem Bereich des Schulgeländes ein paar Bäume. Hier konnte man mit ein bisschen Glück ein paar Tierchen beobachten.

 

Seit unser Projekt stetig wächst, sind wir selbst vom Zugewinn an Nützlingen erstaunt. Außerdem haben sich neben Wassertierchen auch Amphibien und Reptili

en an das Feuchtbiotop locken lassen. Selbst ein Stockentenpärchen hat sich vergangenen Jahr bei uns niedergelassen. Dank der Nistmöglichkeiten für Vögel aber auch Insekten, konnten wir den Artenbestand im Schulgarten enorm steigern. Durch den Anbau von alten regionalen Gemüse- und Apfelbaumsorten konnten wir auch hier unseren Betrag zur biologischen Vielfalt leisten.